Bei Neurodermitis gibt es mehr als Kortison!

Ich zeige dir deine Möglichkeiten und begleite dich auf deinen Weg.

Wie schön, dass du hier bist!

Hallo, ich freue mich, dass du hier bist! Ich heiße Sarah und bin ganzheitliche Ernährungsberaterin.

Du leidest an Neurodermitis und möchtest dich endlich wohl in deiner Haut fühlen? Weißt aber nicht wo du anfangen sollst? Die vielen Informationen über die richtige Ernährung verunsichern dich und du möchtest endlich wissen, was du essen darfst? Ganzheitlich gesund werden? Mit Leichtigkeit durch dein Leben gehen?

Dann bist du hier genau richtig. Auch ich hatte diese Wünsche und sie haben sich erfüllt.

Du kannst dir diese Wünsche auch erfüllen. Es gibt einiges was du für deinen Körper tun kannst, damit er heilen kann. Ernährung ist ein großer Baustein. Ich bin froh, dir dabei zu helfen können und dich auf deinem Weg zu begleiten.

Neurodermitis Coach Sarah Knott

Meine Neurodermitis Geschichte

Ich litt bereits als Baby an schwerer Neurodermitis. Mein gesamter Körper war davon betroffen. 

Zum Glück verringerten sich die Symptome der Neurodermitis. Ich kam ganz gut durch meine Kindheit und Jugend, auch wenn ich nie ganz ohne Hautbeschwerden war.

Die Neurodermitis zeigte sich in den letzten Jahren oft nur an den Händen oder den Kniebeugen. Damit bin ich ganz gut zurechtgekommen. Doch auch die eher kleineren Symptome schränkten meinen Alltag ein. Der quälende Juckreiz und Schmerz waren allgegenwärtig.

2019 erlitt ich meinen schlimmsten Neurodermitis Schub. Nicht nur meine Hände waren betroffen, sondern auch meine Arme, mein Gesicht, mein Dekolleté und der gesamte Hals. Ich habe mich noch nie so unwohl in meiner Haut gefühlt.

Ich hatte die Hoffnung, dass dieser Schub schnell vorübergehen würde. Daraus wurde nichts. Im Gegenteil, es wurde von Woche zu Woche schlimmer und schlimmer.

In der Not ging ich zum Hautarzt. Mehr als eine kortisonhaltige Creme konnte er mir nicht geben. Auf meine Frage, was ich sonst noch tun kann und ob Ernährung eine Rolle spielen könnte, meinte er: „Nicht viel, sie haben Neurodermitis, damit müssen sie leben. Mit Ernährung hat das nichts zu tun“.

So cremte ich einige Zeit Kortison. Tankte kurz Kraft, da die Haut sich schnell beruhigte, doch sobald ich die Creme absetzte, wurde alles viel schlimmer. Ich war verzweifelt, wusste nicht mehr weiter und war am Ende meiner Kräfte.

Mein Weg der Heilung

Ich beschloss, meine Gesundheit selber in die Hand zu nehmen. Ich recherchierte mir die Finger wund, las Bücher und schaute Dokumentationen. Ich war mir sicher, dass es einen Weg geben kann und suchte mir Hilfe.

So bin ich das erste Mal in Kontakt mit alternativer Medizin gekommen. Ich habe eine Heilpraktikerin aufgesucht, die mir die Bedeutung zwischen Ernährung, Darmgesundheit und Allergien sowie Neurodermitis aufzeigte. Ich habe herausgefunden, dass ich mehrere Nahrungsmittelallergien habe sowie weitere Allergien gegen andere Stoffe z. B. Latex. Ich habe erfahren, wie wichtig es ist, meinen Körper mit all den Vitaminen und Mineralstoffen sowie anderen Nährstoffen zu versorgen, die er braucht, um gesund zu sein. Ich bin seitdem von einem ganzheitlichen Ansatz überzeugt, denn alles hängt miteinander zusammen. Es nützt nichts, oberflächig die Haut mit Creme zu behandeln, um langfristig gesund zu bleiben.

Heute geht es mir so viel besser. Ich habe einen langen Weg hinter mir mit vielen Höhen und Tiefen. Meine Haut durfte Heilung erfahren. Mein Immunsystem ist gestärkt. Ich fühle mich wieder wohl in meiner Haut und bin jeden Tag dankbar für meine Gesundheit.

Meine Berufung und meine Mission

Da mich der ganzheitliche Ansatz und der Zusammenhang zwischen Ernährung und Hautgesundheit so stark fasziniert, habe ich eine Ausbildung zur ganzheitlichen Ernährungsberaterin abgeschlossen und darin meine Berufung gefunden.

Meine Mission ist es, mein Wissen und meine Erfahrung mit dir zu teilen. Ich möchte dir auf deinen Weg der Heilung helfen, sodass du dich in deiner Haut wieder wohlfühlst. Du darfst strahlen und rundum gesund sein. Es gibt einen Weg und ich bin gerne für dich da, um dich zu begleiten.